Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Das Dasein des Menschen

von TigerM86

Leere die mein Herz erfüllt
Nichts was diesen Hunger stillt
Wach liege ich die ganze Nacht
Spüre die Leere, spüre die Macht

Trauern, Schweigen und auch Weinen
Gefühle die sich hier vereinen
Sie werden stark, werden laut
über Jahre hinweg aufgebaut

Alles auf einmal stürzt herein
Soll dies der Sinn des Lebens sein
Ewiges Schauspiel vom vollkommenen Glück
Einmal begonnen gibt es kein Zurück

Dies ist der Mensch mal kurz beschrieben
Geboren, um sich zu belügen

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Dreizehn mal Zwei?