Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Untergrundbahn

von Svenja

Die Luft flirrt
In der Dunkelheit
Während ich
Durch die Gänge wandle
Ganz alleine
Durch die Massen an Menschen
Durch die Hektik der Leute.
Hänge meinen Gedanken nach.
Ein plötzliches Geräusch
Lässt mich aufschrecken,
als der Zug vorbeirauscht.
Ohne ein Licht in mir
Gehe ich weiter
Und verweile in meinem Schmerz,
flüchte mich in die
Schönheit meiner Täume
Während sich die Dunkelheit
Immer weiter um mich
Zusammenschließt…

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Fünfunddreißig plus Sechsunddreißig?