Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Blut

von Strohfuchs

Mein Herz ist der Sturm,
der wütet und tobt.
Das gellende Gewitter,
das sich für all die Dinge selber lobt,
die es in Flammen stellt.

Mein Herz ist der Sturm,
der zwischen euren Augen tobt.
Ein Herzschlag jedes Mal,
wenn ihr euch an den anderen erprobt,
und jedes weit're mal,
wenn euch die Liebe in den Rücken fällt.

Ohne dieses Chaos werden meine Adern leer,
und meine Krone ohne Steine -
fällt zu Boden und wird schwer.
Auch wenn ich oft noch diesen Regen weine,
bleibe ich wie ihr, weil's mich am Leben hält.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Drei mal Zweiunddreißig?