Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Farben

von Steven Lerch

Eine Kirsche sieht rot,
die Banane ist gelb,
der Apfel bleibt grün,
jeder hat seinen Spleen.

Neue Kombinationen kommen immer auf den Markt,
neue Kreationen, die jedermann mag.

Die Rose so rot,
die Tulpe meist gelb,
das Kleeblatt grün,
doch bald seid ihr welk.

Es sind sie zu mischen,
kann jeder verwischen.

Die Lippen fein rot,
der Schiedsrichter zeigt gelb,
der Mann vor Neid grün,
auch sie tun dies versprühen.

Das Gemälde so bunt,
ihre Freiheit ist rund.

Die Herzen sind rot,
die Eifersucht trägt gelb,
die Treue färbt grün,
sie bringen uns außer Lot.

Es gibt so viele Farben,
mit denen man kann werben.

Gewarnt ist man bei rot,
aufmerksam ist man bei gelb,
ruhig bleibt der, der zu sich zählt grün.

Wie es bei einer Ampel verhält,
so bleibt auch das Leben immer kühn.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Vierzehn plus Vierundachtzig?