Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Ich liebe dich!

von Scipio

Deine Finger rauben mir den Verstand,
Wie sie freundschaftlich durch meine Haare streichen.
Drück\' meinen Rücken gegen die kalte Wand;
Hör deine Füße das Gras entlang streichen.

Nie wirst du wissen wie wichtig du bist,
Wie ich mich freue wenn ich dich nur sehe.
Und wie unwichtig alles Wissen ist.
Wenn ich die Allee langsam neben dir gehe.

Die Überwindung, die ich aufbringen muss,
Um dich nicht einfach an mich zu ziehen,
Dich schweigend umarmen, dir einen Kuss
Auf die Lippen zu drücken. Und du? Wirst du fliehen?

Die Klugheit? Vergessen. Die Freude allein
Gibt meinen Muskeln noch Mal Energie
Dich zu umarmen, noch bei dir zu sein.
Meine Hände zittern. Hab Angst wie noch nie.

Monoton sag ich mein Sprüchlein auf.
Hab\'s tausend Male zu Hause geübt.
Dann drehe ich mich schnell um und lauf...

...Ich weiß bis heute nicht, ob er mich liebt!

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Vier mal Neunzehn?