Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Stille

von Sarastes

Ein tiefes Einatmen.
Aus dem Trubel des Augenblickes
dem Wirrwarr der Gedanken
heraustreten.
Wellen
Gicht besetzt
an das steinige
sichere Ufer
prallen lassen.

Im Sternen-dunkel
der eigenen Seele
versinken
und spüren
was es heißt
mit sich bei sich selbst
zu Besuch zu sein.

Aus der Stille
ins Tageslicht treten.
Eigene
schmerzhafte
heilende
und erwachende Gedanken
und Gefühle
erkennend leben
und einen Hauch
der Stille
ins Hier und Jetzt
des Lebens
herein tragen.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Zweiundsechzig plus Vierundzwanzig?