Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Ruheatem

von Sarastes

Langsam
ein winziger Hauch
über die Höhlen der Nase
an den Pforten des Körpers pochend.

Kämpfend
gegen Chaos Gedanken
unruhigen Wahnsinns Momente
dunkle Boten der Alpträume.

Getragen
von den Flügeln
des ruhigen Atems
ist ein Moment
der Ruhe
herbei geschlichen.

Festhalten
am Strohhalm
denn die Rüstung
ist zerbröckelt.
Der Kampfgeist
Schwindet.

Und doch:
Im Moment
des Atems
verborgen
ein Geschenk
der Ruhe
um weiter
zu kämpfen.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Dreiundneunzig minus Dreiundvierzig?