Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Am Morgen

von Sarastes

Morgenstrahlen
durch die kleinste Ritze
des Fensters
hineinschleichender
sanfter Gruß
die Stirn benetzend
mit geheimnisvollem
Morgentau.
Die Augen
noch gebunden
mit den Schlafsteinen
der Nacht
blinzeln
vorsichtig.
Erstes Lächeln
an den Morgengruß.
Erahnender wonniger Schauer
des neuen Tages
und der Wunder
die sich im Verborgenen befinden
und immer wieder neu
entdeckt werden wollen.


Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Fünfundneunzig minus Sechsundsiebzig?