Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Abschied und Erinnerung

von Sarastes

Du kannst mich verlassen
nicht mehr mit mir reden
andere Freunde suchen
mich vergessen.

Doch Du kannst nicht verhindern
dass meine Gedanken
um Dich kreisen
auch dann noch
wenn Du mich nicht mehr kennst.

Noch treibt es mir Tränen in die Augen
wenn ich Dich im Traum des Tages
vor mir sehe.

Ich höre Deine Stimme
was Du sagtest.
Spüre wieder
wie Deine Augen
besondere Dinge sprachen
als es noch Zeiten gab
in denen alles anders war.

Ich suche das Edle
das Hohe
das Wertvolle
die Liebe
welche anders ist
als Alltagsgedanken
mit selbigem Namen.

Ich glaube daran
und weiß:
Es gibt sie.

Doch eine Quelle
die hervorspringt
und kein Reh
labt sich an ihr
ist nur halbwert.
Sie findet keine Freude
und kann nichts weitergeben.

Ich fließe
noch eine Weile.
Solange
bis ich versiege,
um neu zu entspringen.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Fünfzig geteilt durch Fünf?