Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Das Neue

von Ranito

Ein winziges Leben, ein Atmen wie ein Hauch, ein neuer und schutzloser Mensch.

Das Vermächtnis der Vergangenheit und die Zukunft, der Staffellauf des Lebens, die Fackel der Liebe, die weitergereicht wird.

So lange gehalten und getragen, bis dieses wachsende Wesen seinen Weg selbst gehen kann - auch wenn sein Schicksal noch in der Zeiten Schoß liegt.

So schwer es gehen zu lassen, wenn der Tag dafür gekommen ist - alles Gut das ihm hingegeben wird, der Saldo der Erfahrung und Erkenntnis, der auf sein Konto überwiesen wird.

All unsere Schuld, all unsere ungeliebten Taten, die die Basis seiner Welt bilden - und doch in seinen erwachten Augen der Glanz neuer Tage, die die Kraft haben alles zu verändern.

Wenn wir dir einen Wunsch mitgeben können, etwas, das du FÜR uns aber in DEINEM Namen tun kannst - dann dies:


Vermeide unsere Fehler - wir sind zu alt um noch zu lernen es besser zu machen.

Vergib uns unsere Wut - wir gaben sie dir ohne dich zu fragen, ob du sie willst.

Verstehe den Grund warum wir so handelten - wir konnten nicht anders.

Verändere die Welt - gib alles was du bist gegen alles was ist.

Versuche zu lieben - jeden Tag, in jedem Moment, den wir noch verschwendeten.


Wenn es einen Gott gibt, möge er dich segnen.
Wenn es seine Engel gibt, mögen sie dich leiten.
Wenn es die Liebe gibt, dann möge sie für alle Zeit in dir erstrahlen.

Wir lieben dich - vergiss das nie....

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Sechsundvierzig geteilt durch Zwei?