Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

NICHTS VORBEI

von qm

Ich höre deinen Atem
sehe den Weg zu dir
irgendwie die gleiche Stadt
aber doch andere Zeiten

Ein manchmal heisserer Flirt
und doch bisschen anderes Verhalten
noch immer mit Vollgas durchs Leben
derselbe verführerische Blick wie damals

Ich hab kalte Hände
und doch brennt in mir ein Feuer
daran hab ich mir meine Finger verbrannt
die gleichen Probleme wie damals
nur damals hast du mich noch nicht gekannt

Mir ist es, als wenn nichts gewesen wäre
in diesen Monaten zwischendrin
Es holt mich wieder ein
du bist meine wahre Liebe
verliebt wie es gerade erst gestern gewesen wäre…

Es ist immer noch nichts vorbei
wie es nie anders gewesen wäre
nichts vorbei
und ich bin doch so sicher gewesen
nichts vorbei
es ist immer noch alles gleich
nichts vorbei
und du fährst mir immer noch ein

Du rast durch meine Gedanken
mit 180 gegen den Wind
Es gibt nichts was mich noch bremsen könnte
du holst mich immer wieder ein…

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Sechsundvierzig geteilt durch Dreiundzwanzig?