Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Wandel

von May

Es kommt es geht die Jahreszeit,
es liebt es hasst die Einsamkeit.

So wie die Zeit die Schmerzen wehn,
mit Leichtigkeit die Welten drehn.

Was bringt das alles fragt es sich,
wie verändert es auch mich?

Es kann und wird niemand wagen,
das Leben selbst zu fragen.

Und kann die Welt so immer sein?
Die Antwort lautet ewig nein.

Denn Veränderung liegt in der Luft,
ein schmerzlich, schöner, süßer Duft.

Es wird geborn es wird vergehn,
das heutge Leben unter gehen.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Zweiundfünfzig minus Sechs?