Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Sehnsucht

von LucaSam

SEHNSUCHT


In meinem Leben habe ich schon eine Menge gesehen und erlebt,
vieles hat mich dabei sehr belebt.

Gefühle die einmal Wärme und schöne Gedanken entfachen,
viele wunderbare, nicht mehr loslassende Sachen.

Leider gibt es auch Gefühle die sind sehr kalt,
so schlecht und bitter, oft findet man keinen Halt.

Dann schreit und weint das Herz ganz bitterlich,
besonders wenn „Liebe“ war in Sicht.

Gebrochen wird dann das zarte Herz,
die Gedanken gefüllt voller Schmerz.

Das Vertrauen bekommt einen Riss,
für lange Zeit fehlt einem der gewisse Biss.

Das Gefühl liegt nun brach in der Ecke,
was würde man alles geben für eine wärmende Decke.

Einem ist nur noch kalt, man fühlt sich schlecht,
man fragt sich ständig, ist das alles wirklich echt.

Doch bald kommt das Vertrauen wieder, dies voll und ganz,
dazu das Lächeln im gewohnten Glanz.

Verzaubert wird dann das Herz, wie wunderbar,
so wie man es noch nie sah.

Man wird nicht schlafen können, nicht mal träumen,
denn man könnte ja zu viel versäumen.

Dazu Worte einer bestimmten Art,
so sinnlich und zart,

wird gelesen mit den Augen fein,
was mag das bloß sein.

Der Körper wird durchströmt mit himmlischen Gedanken,
wie kann man dafür nur danken.

Denn das Herz schlägt vor Freude ganz stark,
nun weiß man endlich, wo es so lange versteckt lag.

Das Schlechte wird man keinen Augenblick vermissen, oh nein,
doch was macht das Gewissen, das muss doch auch irgendwo sein.

Das wird es hier nicht geben,
einfach genießen und eine wunderbare Zeit erleben.

Eine Zeit die so noch nie da war,
doch die man innerlich gerne schon öfters sah.

Was mag das bloß für ein Gefühl sein,
mit Gedanken so himmlisch und fein.

„Liebe“ nennt man dieses gefühlte Glück,
wovon man nie wieder will zurück.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Sieben mal Fünf?