Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Ich werde

von Lorenz Toran Looke

Es war gut dort zu gehen, wo ich ging.

Wir alle leben das, was wir denken und durch das, was wir tun, schaffen wir unsere eigene Realität. Täglich gerät die Waage der Erkenntnis in Schieflage und wir müssen uns neu positionieren – meist geht es in unserem Fühlen um Angst und Glauben und nicht um die Realität.

Es war gut dort zu verweilen, wo ich stand.

Begegnungen sind die Kostbarkeiten des Lebens, und diese am Leben zu halten und zur Entfaltung zu bringen, ist die Kunst. Augenblicke der Nähe schaffen Lebendigkeit und öffnen unser Herz, doch sollten wir uns niemals instrumentalisieren lassen – denn Phantombäume spenden keinen Schatten.

Es ist gut dort zu sein, wo ich jetzt bin.

Eine Allianz muss nicht immer erfolgreich verlaufen, doch kann sie ein wertvoller Wegweiser in die richtige Richtung sein. In unserem Leben kann sich schlagartig vieles verändern und wir werden Dinge an uns entdecken, die wir vorher niemals sahen. Beobachten wir uns stetig, und betrachten uns kritisch mit den Augen der Liebe und den Augen der Skepsis – denn der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Elf mal Vier?