Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

GIFT UND GALLE

von Lord Dannyl

Ich steh auf und geh zur Arbeit.
Mittags zieh ich mir was rein.
Nachmittags, da spiel und lern ich.
Abends, da bin ich allein.

Ich steh auf ich geh zu Arbeit.
Mittags zieh ich mir was rein.
Nachmittags, da lern und chat ich
denn ich seh nie fern, drum chat ich.
Abends, da bin ich allein.

Ich steh auf, ich geh zur Arbeit.
Was ich wohl zu Mittag esse?
Himmel hilf! Wo bleibt der Holzscheit,
mir direkt auf meine Fresse,
weil ich immer mehr vergesse:

Klar, ich gönn euch euer Glück.
Klar, ihr könnt euch gern verknallen.
Findet euch. Ich bleib zurück.
Doch wo sich die Pärchen ballen,
sieht man mich vom Fahrrad fallen.
Hoffnung: ein Theaterstück.

Deshalb bitt ich euch: entschuldigt.
Deshalb bitt ich dich: verzeihe,
dass wenn ihr einander huldigt,
ich nur GIFT und GALLE speie.

Copyright by Schwarzfuchs

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Sechzig plus Achtunddreißig?