Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

schwarze Löcher

von ko-airin

So anziehend
von äußerst starker Gravitation
so tief
und doch so klein.

Ich versinke
tauche ein
komme näher und näher
bin gefangen
kann kaum mehr entkommen
selbst mit größter Müh.

Die Zeit
wird langsam
und bedeutungslos
ist nicht existent

nur noch
diese schwarzen Löcher


Erst, wenn ich mich losgerissen habe
merke ich
wieviel Zeit doch verstrichen ist

Während ich in deinen Augen weilte.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Achtunddreißig minus Siebzehn?