Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Spiel mit dem Feuer

von K2

lange blicke ich ins Feuer
fasziniert vom Farbenspiel und den Funken
geblendet von der Schöhnheit
bin ich unfähig den Blick abzuwenden

das Verlangen die Wärme zu spüren
dem Zucken der Flammen zuzusehen
das Feuer zu seiner wahren Macht zu entfalten
oh, es ist so fesselnd

Zweifel über die Gefahr, die das Feuer in sich birgt
der irreversible Schaden, unvergessen, unheilbar,
unübersehbar, unverzeihbar,...
und doch, die immense Faszination lässt sich nicht trüben

etwas in mir fängt an zu brennen,
entfacht sich und unterwirft die letzten Zweifel
die Wirkung eines Befehls
Hingabe als Reaktion

die Gewalt wird vollends entfacht,
das Inferno breitet sich unwiederruflich aus,
bahnt sich den Weg,
und versengt, was diesem versucht zu widerstehen

zurück bleibt Schwärze, Zerstörung,
Verzerrung und die Erinnerung,
die Erinnerung, einmal etwas richtig gemacht zu haben.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Neunundneunzig geteilt durch Neun?