Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Schurkerei

von K2

es ist ein Theaterstück
oder auch ein Spiel

die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge verblasst
was der Kopf schafft, die Gefühle vermantelt

keine Frage ob Täter oder Opfer
Rollen kontinuierlich vertauscht

des Gewissens Prävalenz wie ein Messer
versucht es die Realität zu erkunden
und schneidet tiefe Kerben

Homogenität nicht erkennbar
ist es der Hybrid der verwirrt
Unmöglichkeiten kreiert

wird das Leid geteilt
auf alle Beteiligten
gewollt oder nicht, unabhängig davon

oftmalig der Vorwurf
bewusst zu agieren
oder anders, nichts zu ändern
die Richtung aber nicht weisen können

Plädoyer an die Moral
der Effekt immens
nur die Umwandlung in Verzweiflung optional
damit der Umgang nicht opportun

dirigiert von innersten Impulsen
diese am Weg zur Ausübung
zig Male interpretiert
ein Ergebnis liefern, meist diametral

das Wissen darum schafft Wahn
diesen im Zaum zu halten
die Energie raubt sich zu bewegen

die Dynamik der Statik weichend
als Regression betrachtet
dies selbst nicht gestattet

kein Raum für Ruhe
stets der Drang vorwärts
ohne Rücksicht oder die Sicht zurück

keine Frage der Schuld
diese nie gewesen

nur suchend die Antwort
was Klarheit schafft

um das Zeitlose
und sich selbst zu gewinnen

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Dreiunddreißig plus Sechzig?