Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

im Bann

von K2

Sehnsucht wandelt sich in Schmerz
Träume werden abgelöst von Albträumen
Leere schafft Schwäche

Wissen, wie einzigartig du bist

Gewohntes fühlt sich neu an
ungeahnte Intensitäten überwältigen
erlernte Kompensationstechniken nutzlos

der Schmerz wächst ohne Pause

jeglich Erlebtes will geteilt werden
keine Situation ohne ´wie wäre es mit dir´
das Unvermögen zu genießen

Angst vor der Abhängigkeit

nicht enden wollendes Wohlsein
vergessen der Umgebung
nur der Moment

das muss Liebe sein

doch sollte diese nicht stärken
einen robuster machen gegenüber dem Alltag
die Möglichkeit der Entfaltung bieten

Unverständnis der eigenen Gefühle

Distanz reißt eine Kerbe
fehlende Nähe schafft Zerbrechlichkeit
Barrikaden stürzen ein

ist es möglich

aus dem Konzept geworfen zu werden
Erlerntes nicht verfügbar zu haben
auf Mechanismen nicht zurückgreifen zu können

scheinbar

Hilflosigkeit übermannt den Rest
das Gefühl nicht mehr zu leben
kein Gedanke ohne dich

und doch

ist noch genug da
um stark zu sein
um es auszuhalten

weil ich weiß, dass du da bist

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Siebzig plus Achtundzwanzig?