Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Gesucht - Vermisst

von K2

schreie, wenn du willst
glaube aber nicht, dass dich jemand hört
zu lange habe ich gewartet
auf diesen einen Moment

du wagtest es einen Fehler zu begehen
und wie du siehst
diesen auszunutzen war ein Leichtes
also glaube nicht, dass

wie lange ich dich beobachtete
mein ganzes Leben, wie´s mir vorkommt
doch nun habe ich dich
endlich, wir sind vereint

als ob es Bestimmung gewesen wäre
vielleicht auch Besessenheit
aber wo ist da schon der Unterschied?

du bist hier, bei mir, im Herz
und ab nun wirst du es für immer sein
es ist Zeit für die erste und letzte Vereinigung

oh, so wehre dich doch nicht
kein Sinn dahinter, keine Chance für dich
du weißt, was ich will, so lass es geschehen

siehst du? das hast du davon
ich habe dich gewarnt,
aber du wolltest nicht hören

du schaust mich hasserfüllt an
es ist nicht meine Schuld,
denkst du dir, ich hätte es mir ausgesucht?
nein, das kann ich dir versprechen

die Dinge müssen so genommen werden
wie sie nun mal sind
und da bist du, am Baum
nicht mehr als ein Ding

bleib da, drifte nicht weg
erlebe es mit, merke,
welch Freude du entfachst
es ist auch dein Werk, sehe es endlich

Und nun, alles vorbei
zu spät und getan,
meine Hände schmutzig von der Erde
wird dich keiner finden
unter dem Laub, unter dem aufgewühlten Dreck.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Siebenundsiebzig minus Achtundzwanzig?