Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

frage

von K2

druck

täglich wird er stärker
nichts hilft dagegen
egal wieviel ruhe, bewegung, ablenkung
immer präsenter und unaufhaltbarer

blut

es soll fließen,
der energie einen kanal bieten
selbst in den träumen ist es da
nur der schmerz kann befreien

verzweiflung

auch sie macht sich breit
denn all das ist bekannt
und führte schon mal zur eskalation
der kreis muss durchbrochen werden

zeit

leider keine hilfe
wie ein beobachter, der sieht,
wie sich alles weiter abwärts dreht
und sich dem ende nähert

tod

die letzte möglichkeit,
noch zeugt sie widerstreben

doch der druck steigt stets
das blut will fließen
die verzweiflung lässt nicht viel anderes zu
die zeit vermag nichts zu heilen

ist nur der tod fähig all das zu beenden?

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Sechsundachtzig minus Neun?