Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Kindersoldaten

von Hyronimo

Sie sind kaum ein Meter fünfzig groß
in Reih und Glied, so stehn sie da
in Uniform, mit einer Waffe
ein böser Anblick den ich sah

Wer ist es, der diese Kinder ziehen lässt?
Wer ist an ihrem Schicksal schuld?
ein Mensch, kann dieser Mensch nicht sein
er ist ein Gnom am Steuerpult

So viele von ihnen starben schon
durch eine Kugel, durch ein Messer
oh ich höre die Stimme des Jungen noch
\"bei Mama zu Hause wars besser\"

Ein langer Krieg macht Männer alle
so lässt man Kinder auf das Schlachtfeld gehn
doch diese kleinen Menschen können
den Sinn des Krieges nie verstehn

So kämpfen sie für falsche Ideale
für diese immer nur die Lüge stand
ein Land, was Kinder in den Krieg schickt
bleibt immer ein Verbrecherland

Kein Kind der Welt ist für den Krieg geschaffen
das man es zwingt zu Schreckenstaten
und auf dieser Welt darf es sie nicht mehr geben
KINDER ALS SOLDATEN

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Dreiunddreißig minus Sechs?