Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Welten verrotten unter deinen Fingerspitzen.

von Frederick W.

Deine Finger werden zu Fäden
und verschmelzen mit
deinem Sandsteingoldenglobus.

Ich weine zu Dir
Und deiner Achtarmigen Seele.

Du ziehst mein Blut
aus meiner
flatterflackernden Haut.

Und du webst es
in Deinen Stuhl der Einsamkeit,
auf dem nur Du thronst.

Meine minutengenommene Uhr will zu Dir,
mit Dir.
Sie wartet nicht auf mich.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Zwölf plus Neunundsiebzig?