Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Schall... oder: Forte

von Frederick W.

Du hast meinen Traum erschossen,
dieser laute Knall in meinem Ohr,
meinem Herzen weggeflossen,
grausam war der laute Teufelschor.

Dröhnend hat er sich ergossen,
in das tiefe, schwarze Tränenmoor,
schreiend ist er dort verschlossen,
taucht nie wieder durch das Licht hervor.

Ruhe hat mein Herz verlassen,
sucht es doch, was es verlor;
du hast meinen Traum erschossen,
tosend springt er, weg von uns, empor.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Zweiundachtzig plus Vier?