Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Zeit

von Chrosen

Fast unbemerkt verging die Zeit
Und der Winter machte sich breit,
doch bemerkt habe ich es nicht,
denn ich sah immerzu in dein Gesicht.

Heute morgen erwachte ich im Bett
Und fühlte mich vollkommen komplett.
Meine Gedanken wanderten zu Dir
Und endeten im „Wir“!

Das ist alles schon so vertraut,
dass man es fast gar nicht glaubt,
dass dies Vertrauen so schnell entstand
und alles läuft Hand in Hand.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Zweiundsiebzig geteilt durch Zwölf?