Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

weinen - lachen - weinen

von Björn

Tränen naß,
nah und fern - beieinander.
Wen ich sehe
voller ungeweintem Leben
fern von mir,
nah der Hoffnungslosigkeit.
Ein dunkler Schimmer geleitet Dich
zur Dunkelheit, wo Du
einfach bist.
Weder nah noch fern, nur
bei mir.

Björn O. Fehr - August 1998

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Einundzwanzig mal Drei?