Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Sonett 1

von Astardis

Nun, früher hatt` auch ich mir vorgenommen,
die Frau`n zu finden, vögeln und: Verlieren.
Doch irgendwann, ich glaubt`, ich müßt`s probieren,
bin dann, als Mann, zum Manne ich gekommen.

Im Dunkeln war`s, hat Geld dafür genommen.
Geschäft. Geschäft! Indes, ein gutes schwerlich.
Ein gutes? Nein. Und doch für mich begehrlich.
So bin, als Mann, beim Manne ich gekommen.

Erfahren war er. Abschied ganz entschieden.
Und, seltsam, alles andre wär` verwegen.
Man muß von diesen Leuten wohl so gehen.

Ein zweites Treffen hab` ich dann vermieden.
Wollt` lieber nicht zu oft mich zu ihm legen.
Obwohl, noch vieles Neues gäb`s zu sehen.

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Achtundvierzig plus Dreiundvierzig?