Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Begehren

von Alchemist

Als ich Dich sah, da war es klar.
Als Du neben mir lagst, da wusste ich:
Den geb ich nimmer her!

Dich zu halten, Dich zu drücken,
dich mit Küssen zu beglücken,
das ist mein Begehr.

Dich zu lieben, dich zu schützen,
mit Dir die Gunst der Stunde nützen,
das ist mein Begehr.

Mit Dir zu lachen, mit Dir zu weinen,
mit DIR und mit sonst keinem,
das ist mein Begehr;

DICH herzugeben nimmermehr!

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Neunzig minus Neunundsiebzig?