Menü ausblenden

Gedichte

Stories, Gedichte und mehr

zur Desktop-Ansicht wechseln. zur mobilen Ansicht wechseln.

Der Weg, ins Glück

von Jo

Das erste mal traf ich dich,
an einem fremden Ort.
Schon damals, ja da dachte ich,
bitte geh nie mehr fort.

Wir haben soviel durchgemacht,
und dennoch nicht aufgegeben.
Weißt du noch in dieser Nacht,
als wir uns ein Versprechen gegeben?

Deine Tränen könnten ein Meer auffüllen,
ich konnte sie nicht trocknen.
Ich wollte nur durch dieses Meer schwimmen,
und dich mit meinem Rufen locken.

Ich weiß nicht mehr genau wieso,
doch war ich nur deswegen froh.
Weil ich dein Lachen hören konnt,
und mein Traum, sich in Leben sponnt.

Nun sitz ich hier und schreibe dies,
und weine viel weil du mich vergisst.
Ich kann ohne dich nicht nach dem Glück streben,
kann ohne dich nicht weiter leben.

Ich frage mich wieso du mich hasst?
Warum du mich verlassen hast...
Du bist mein Atem, meine Sonne,
bist für mich die schönste Wonne.

Und wenn ich könnt, würde ich mein Leben geben,
nur um dich um Verzeihung zu beten.
Du weißt genau, für dich würde ich sterben...
Dich aus den schlimmsten Trümmern bergen.

Würden Engel sanft von Liebe singen,
dann nehm ich dich mit auf eine Reise.
Trage dich auf meinen federnen Schwingen fort.
Zu einem bessren, schönrem Ort.

Du bist mein Licht,
mein schöner Glanz,
bitte nimm mich auf in dich.
Verschlinge mich ganz.

Und würdest du sterben
...

Dann bleib ich nicht hier zurück
in tiefster Einsamkeit.
Ich würde mich zu dir gesellen,
mach dich für die Ewigkeit bereit.

Dann ruhen wir gemeinsam,
einen tiefen Schlaf...
Ich träume noch von Liebe,
Obwohl du mich schon vergaßt.

Ich kann dich nicht mehr überzeugen,
ich würde nur meine Zeit vergeuden.
In der ich nach Liebe suchen kann.
Und dann, irgendwann:

Werde ich mein Glück gefunden haben,
und mich daran genüsslich laben.
Werde mein Leben voll genießen...
Und die Erde mit meinem Lachen gießen.

Ich will dir kein Leid zufügen,
will dich nicht mit meinen Worten betrügen.
Mein Leben hat sich stark gewandelt.
Ich war es, die in tiefster Nacht gehandelt.

Jetzt ist es gut,
ich lege mich zur Ruh.
Schließe meine Augen zu.
Und wenn ich des nächsten Morgens erwacht,
weiß ich genau...
Das die Sonne für uns beide lacht!

Wenn du dem Autor eine kurze Nachricht zukommen lassen möchtest, kannst du unser Mail-Formular dazu benutzen.

Was ist Fünfundsiebzig geteilt durch Fünfzehn?